Was war – Foren in der Vergangenheit

2009: Typenoffen. Von Milieus und ihrer Kommunikation. Mit Pastor und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin), Theologe und PR-Referent Dietmar Hauber (Stuttgart),Online-Redakteurin Nicole Marten (Stuttgart), Prof. Claudia Schulz (EH Ludwigsburg) und Medienpfarrer Christoph Schweizer (Stuttgart).

2010: Weite Räume. Kirchliche Veranstaltungen in der Öffentlichkeit. Mit Pastor und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin), Kommunikationswirt David Kobow, Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer, Medienpfarrer Christoph Schweizer und Pfarrerin Claudia Trauthig (alle Stuttgart).

2011: Stadtgespräch. Wie die Zusammenarbeit mit den Medien gelingt. Mit Pastor und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin), Medienpfarrer Christoph Schweizer, Fotograf Thomas Rathay, Redakteur Jürgen Brand (Stuttgarter Zeitung), Redakteur Peter Ziehe (SWR Radio Stuttgart) und Vikarin und Journalistin Dorothee Kolnsberg.

2013: Der Werkzeugkasten der Kirchengemeinde-Öffentlichkeitsarbeit. Mit Pfarrer und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin), Theologe und PR-Referent Dietmar Dietmar Hauber, Medienpfarrer Christoph Schweizer, Sabine Wörz (alle Stuttgart). In Kooperation mit dem Evangelischen Medienhaus Stuttgart.

2013: Öffentlich wirken. Annäherung an eine Theologie kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit. Mit Pfarrer und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin), Pfarrerin Dr. Kristin Merle (Universität Tübingen), Medienpfarrer Christoph Schweizer (Stuttgart). Kooperation mit mit dem Evangelischen Medienhaus Stuttgart und der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

2014: Gute Veranstaltungen gut veröffentlichen. Die Teilnehmenden haben gemeinsam mit Medienpfarrer Christoph Schweizer (Medienpfarramt Stuttgart) und David Kobow (Evangelisches Medienhaus Stuttgart) das Instrumentarium für das Konzipieren einer Veranstaltung kennengelernt und trainiert. Inklusive Planung, Durchführung, Werbung und Dokumentation.

2014 (2): Themen setzen – theologisch reflektiert. Im inspirierenden Ambiente des Künstlerhauses Stuttgart-West ging es an diesem Studientag um die Grundlagen von “Agenda Setting”, um die “Pragmatik” angesichts der Vielstimmigkeit der Themen, die auf allen Ebenen von Kirche und Diakonie auf die Verantwortlichen zukommen und um theologische Kriterien für eine verantwortungsvolle Themenauswahl. Mit Dozentin und Pfarrerin Dr. Kristin Merle (Universität Tübingen), Pastor und Kommunikationswirt Hilmar Gattwinkel (Berlin) und Medienpfarrer Christoph Schweizer (Stuttgart).